AktuellesZur PersonMitgliedschaftenSchwerpunkteWeiterbildungImpressumKontakt
Aktuelles
Bild 06/2010
Nur 4 Bundesländer haben eine Hygiene-Verordnung!

Wenn die Klinik krank macht – BILD-Interview mit Dr. Klaus-Dieter Zastrow (59), Chefarzt am Institut für Hygiene und Umweltmedizin am Vivantes Klinikum Berlin-Spandau.

BILD: Krankenhaus-Keime werden immer resistenter und dadurch gefährlicher. Antibiotika sind heute bei 25 Prozent der Keime wirkungslos. Woran liegt das?

Zastrow: „Deutsche Hausärzte verabreichen zu häufig und ungeprüft Antibiotika. Die intelligenten Bakterien wehren sich, verändern ihre Zellstruktur.“

BILD: Ist es also Schicksal, wenn ich mich im Krankenhaus infiziere?

Zastrow: „Nein, das muss nicht sein. Die Keime werden zwar immer da sein. Aber das einfachste Mittel, Infektionen zu vermeiden, wäre eine sachgerechte Hygiene beim Klinikpersonal, denn das ist der Hauptverursacher. Damit könnte die Infektions-Rate um bis zu 50 Prozent reduziert werden.“

BILD: Wird in der Klinik nicht ohnehin im Minutentakt sterilisiert und desinfiziert, Hände gewaschen, Mundschutz aufgesetzt?

Zastrow: „Schön wär‘s, aber das ist blauäugig. Auch Mediziner sind nur Menschen, die mal was vergessen oder aber bequem und nachlässig sind. Und oft besteht auch Zeitdruck, da der Personalmangel in den Häusern immer größer wird.“

BILD: Studien belegen, dass das Klinikpersonal tatsächlich häufig schlicht auf die erforderliche Desinfektion der Hände verzichtet - vor jedem Patienten.

Zastrow: „Immer wieder erkläre ich Kollegen das einfache Hygiene-Prinzip. Das ist schon manchmal ermüdend. Dabei ist es Hausfrauen-Sachverstand - die wäscht ja auch nicht Unterhosen mit Oberhemden zusammen.“

BILD: Optimale Hygiene kostet mehr Zeit und mehr Geld...

Zastrow: „...was jedes Menschenleben wert sein sollte! Aber man kann mit Hygiene auch Geld sparen. Seit der Einführung der Fallpauschale verursacht ein Patient, der sich mit einem resistenten Krankenhaus-Keim infiziert, empfindliche Gewinn-Einbußen.“

BILD: Reichen die gesetzlichen Regelungen?

Zastrow: „Nur vier von 16 Bundesländern haben eine Hygiene-Verordnung. Und in über 90 Prozent der deutschen Kliniken gibt es keine Hygieneärzte.“

BILD GMBH & CO. KG, Berlin, www.bild.de/ratgeber/gesundheit/hygienevorschriften/chefarzt-klaus-dieter-zastrow-institut-fuer-hygiene-umweltmedizin-klinikum-berlin-spandau-12964774.bild.html